• Port of Switzerland

Worldwide connected

Nouvelles

Simon Oberbeck répond volontiers aux questions des médias.

Tel. +41 61 639 95 97
Envoyer e-mail

Vous trouverez les dernières nouvelles de la navigation dans le magazine «SVS aktuell» de l’Association suisse de navigation et d’économie portuaire.

Nos nouvelles sont uniquement disponibles en allemand.

 
  • 09.07.2018 BAV sichert Mifinanzierung des Gateway Basel Nord zu

    Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat heute morgen die Mitfinanzierung des Gateways Basel Nord mit einer Medienmitteilung publiziert.    

  • 05.07.2018 Kanton BS und SRH sichern Zukunft des Basler Hafens mit Grundsatzvereinbarung

    Mit einer Grundsatzvereinbarung bekräftigen der Kanton Basel-Stadt und die Schweizerischen Rheinhäfen ihre gemeinsamen Ziele für die Modernisierung der Hafeninfrastruktur und für die Stadtentwicklung.    

  • 21.06.2018 Pionierprojekt der Oberrheinhäfen erfolgreich in Umsetzung

    Die Oberrheinhäfen von Basel bis Ludwigshafen-Mannheim setzen mit einem elektronischen Schiffsanmeldesystem für Containerverkehre einen Meilenstein in der Binnenschifffahrt Europas. Im Juni 2018 fand die Abschlussveranstaltung des RPIS (RheinPorts Information System)-Projektes auf der MS Karlsruhe statt. RPIS steht für die Entwicklung und Einführung eines elektronischen Verkehrsmanagementsystems zur effizienten Abwicklung der Containerverkehre auf dem Rhein. Das Vorhaben wurde von der Europäischen Kommission im Rahmen des CEF-Programms gefördert.    

  • 19.06.2018 Auf dem Rhein werden gefährliche Güter am sichersten transportiert

    Die neu aufgelegte Risikostudie im Auftrag der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt zeigt: Auf dem Rhein ist das Risiko von Gefahrenguttransporten durch Basel verglichen mit den Transportrisiken auf der Strasse und Schiene weiterhin am geringsten. Der Kontrollbericht «Risikoermittlung Rhein 2016» weist für das Segment 6 (Hafenbecken 1, 2 und 3) und somit für das Projekt Gateway Basel Nord tragbare Umweltrisiken aus.   

  • 18.06.2018 Richtiges Verhalten zum sicheren Schwimmen im Rhein

    Die sommerlichen Temperaturen locken viele Schwimmerinnen und Schwimmer in den Rhein. Damit der Badespass auch einer bleibt, sollten einige Tipps und Regeln unbedingt befolgt werden. Besonders die für Schwimmerinnen und Schwimmer gesperrten Zonen bergen Gefahren. Für die Einschätzung der Wasserqualität gibt es einige hilfreiche Tipps.    

  • 14.06.2018 Bulletin Mai 2018

    Hier erhalten Sie die Umschlagszahlen der Schweizerischen Rheinhäfen für den Monat Mai 2018.    

  • 11.06.2018 Inbetriebnahme Getreidesammelstelle im Auhafen

    Am Freitag, 8. Juni 2018 wurde die neue Umschlagsplattform und Getreidesammelstelle von fenaco im Auhafen Muttenz feierlich eingeweiht.   

  • 11.06.2018 Rheinschifffahrt 2.0

    Medienartikel zum Schiffsanmeldesystem für Containerverkehre "RheinPorts Information System" am Oberrhein.   

  • 31.05.2018 Jahresbericht 2017

    Der Jahresbericht 2017 präsentiert neben dem Jahresergebnis auch die wichtigsten Entwicklungen in den Häfen Basel-Kleinhüningen, Birsfelden und Auhafen Muttenz. Die Themen „Terminalstrategie und Rastatt-Unterbruch“ und „Hafenfest 2017 Birsfelden“ bilden die Schwerpunkte des Jahresberichts.    

  • 27.04.2018 Gutes Umschlagsergebnis 1. Quartal 2018

    Mit gut 1,3 Mio. t ist der Güterumschlag in den Schweizerischen Rheinhäfen (SRH) im 1. Quartal 2018 um fast 14% höher als in der entsprechenden Vorjahreszeit. Das ist zu einem guten Teil mit einem äusserst schwachen Jahresbeginn im Vergleichsjahr 2017 zu erklären. Anhaltend tiefe Wasserstände und ein Kapazitätsausbau der Bahn hatten damals für ein unterdurchschnittliches Ergebnis gesorgt. Das Resultat der ersten drei Monate 2018 kann aber – vor allem im Containerbereich – auch im aussagekräftigeren Vergleich mit dem 1. Quartal 2016 als gut bezeichnet werden. Der Containerverkehr profitierte am meisten von den besseren Wasserständen. 34'346 TEU wurden im Berichtszeitraum in den Rheinhafenterminals wasserseitig umgeschlagen. Gegenüber dem 1. Quartal 2017 (21’484 TEU) bedeutet dies eine Steigerung um 61,3%.